Corona-Virus: Hilfsangebote und -gesuche

Zur Unterstützung der Hilfesuchenden, Helferinnen und Helfer sind hier alle Informationen gebündelt und sortierbar zusammengefasst. Aktuell stehen überwiegend Angebote zur Verfügung, die ständig aktualisiert und ergänzt werden.

Sie sind eine Privatperson und können Hilfe anbieten oder suchen Hilfe? Melden Sie sich gerne per Mail mit Ihrem Anliegen und Kontaktdaten, dann veröffentlichen wir dies für Sie. 

Es werden auch gewerbliche Angebote von Brackenheimer Händlern und Gewerbetreibenden aufgenommen, die gerade mit Hochdruck neue Möglichkeiten entwickeln, um ihre Kunden weiterhin zu versorgen und auch selbst die Krise zu überstehen.  Außerdem ist es auch möglich, nach Hilfe zu suchen, z.B. wenn Helfer für die Auslieferung von Waren oder Aushilfen benötigt werden. 

Helfen Sie mit!

Sollten Angebote oder Gesuche fehlen, bitte per Email an info@brackenheim-hilft.de oder über das Kontaktformular melden, wir pflegen Ihr Anliegen/Angebot möglichst schnell ein.

Die Stadt Brackenheim unterstützt dieses Angebot ebenfalls und wird Infos zur Verfügung stellen.

Standards für Freiwillige

Um zu gewährleisten, dass Sie und die Hilfesuchenden durch unsere Unterstützung (z.B. Einkauf) nicht unnötigen Risiken ausgesetzt werden, bitte folgendes unbedingt beachten:

Sie erhalten von den Organisatoren, Kirchen und Vereinen

  • die Kontaktdaten der Hilfesuchenden Personen
  • eine Einkaufsliste
  • die Information, ob in bar oder per Überweisung bezahlt wird.

Wenn Sie die Besorgungen getätigt haben

  • kontaktieren Sie bitte telefonisch die hilfesuchende Person und geben Bescheid, wann Sie die Besorgungen abliefern.
  • Bei Barzahlung: Bitten Sie die Person den entsprechenden Betrag in einem Umschlag zur Abgabeuhrzeit vor die Tür zu legen.
  • Stellen Sie die Besorgungen vor die Haustüre,
  • legen Sie die Rechnung bei und bei Überweisung Ihre Kontonummer oder nehmen Sie das Bargeld mit.
  • Klingeln Sie und entfernen sich von der Haustüre.

Zu Ihrem Schutz und zum Schutz der Hilfesuchenden aus Risikogruppen, insbesondere bei älteren Menschen, ist es wichtig, dass kein persönlicher Kontakt zueinander entsteht! Falls sich dies nicht verhindern lässt, so achten Sie bitte unbedingt auf einen Mindestabstand von 1,5 bis 2,0 Metern!

Ortsteil

Typ

Angebot / Was?